Larimar Urlaubsmagazin

Bienen-Schutz für intakte Natur im Larimar

Eine nachhaltige und ökologische Philosophie wird im Hotel Larimar in Stegersbach seit Jahren verfolgt und täglich gelebt. Intakte Natur und ein schonender Umgang mit dieser nehmen eine zentrale Rolle ein. Nun steht der aktive Schutz der Bienen ganz besonders im Mittelpunkt.

Nachhaltigkeit und Ökologie sind im Hotel Larimar sehr wichtig © Hotel Larimar

Bienensterben ist ein weltweit vermehrt auftretendes und medial immer mehr beachtetes Phänomen. Neben Monokulturen und dem vielfach umstrittenen Pflanzenschutzmittel Glyphosat, hat vor allem die Varroamilbe als Hauptfeind der Biene für den rasanten Bienenrückgang gesorgt. Bienen und Insekten seien innerhalb der vergangenen 27 Jahre um mehr als 75 Prozent geschrumpft, erklärt der Ökologe und Naturschützer Prof. Dr. Bernd Gerken in einem Interview mit „Welt im Wandel“. Auch ein Rückgang der Vögel ist zu verzeichnen. Dabei gilt die Biene gemeinsam mit Rind und Schwein als eines der drei wichtigsten Nutztiere.

Die Biene ist eines der drei wichtigsten Nutztiere © Hotel Larimar

Ein interessantes Interview mit Imker und Geschäftsführer des steirischen Bienenschutzgartens Anton Erlacher im Hotel Larimar thematisiert das Aussterben ganzer Bienenvölker durch die Vernichtung der Lebensräume der Bienen und Insekten. Wie man gezielt dagegen steuern könnte, erklärt er im Film:

Ein Interview zur Rettung der Biene fand mit Imker Anton Erlacher im Hotel Larimar statt.

Die Bienen und das Larimar

Weltweit bestehen rund 550 verschiedene Bienenarten, darunter befindet sich jedoch nur eine Honigbienenart. Auf einem Quadratkilometer Natur sollten ganze fünf bis sechs Bienenvölker leben. Das ökologisch ausgerichtete Wellness- und Gesundheitshotel Larimar in Stegersbach nimmt diese Empfehlung zum Anlass, um noch mehr für den Schutz der Biene zu tun.

Bienen, Schmetterlinge und viele andere Insekten fühlen sich im Larimar-Gartenparadies besonders wohl © Hotel Larimar

Bereits jetzt bieten zahlreiche Büsche, Bäume, Blumen und viele andere Pflanzen ein blühendes Paradies für die Bienen und Insekten. Auf insgesamt 7.000 m² blüht das Larimar-Gartenparadies in voller Pracht und erfreut so nicht nur die menschlichen Gäste. „Die Vielfalt der Blüten ist besonders wichtig für die Biene. Daher lautet unsere Devise „Buntland“ statt Grünland“, führt Hotelier Johann Haberl aus. Eine bewusste Pflanzenauswahl und die intensive Pflege sorgen dafür, dass Rosen bis zu dreimal im Jahr blühen.

Der Panoramaplatz im Larimar-Gartenparadies ist umgeben von vielen Pflanzen, Büschen, Bäumen und Sträuchern © Hotel Larimar

Neue Initiative für den Bienen Schutz

Als neue Initiative für noch mehr Nachhaltigkeit werden nun Sonnenblumen auf 1,5 Hektar Wiesen rund um das Hotel gepflanzt, die im Sommer prächtig blühen.

Noch mehr Lebensraum für Bienen und Insekten entsteht rund auf den Wiesen rund um das Hotel Larimar © Hotel Larimar

Bienenvölker mit je rund 50.000 Bienen haben so viel Platz und gesunden Lebensraum, um ihre wichtige Funktion als Bestäuber ausführen zu können und vor allem viel gesunden Honig (bis zu 300 kg pro Bienenvolk!) produzieren zu können. Immerhin bestäubt die Biene ein Drittel aller Pflanzen und Bäume. Die Region Stegersbach ist mit wenigen Monokulturen, vielen Blumenwiesen und Wäldern prädestiniert dazu.

Die Region rund um das Hotel Larimar in Stegersbach bietet mit intakter Natur den idealen Lebensraum für gesunde Bienen Völker © Hotel Larimar

Mehr zur Nachhaltigkeits-Philosophie im Hotel Larimar: www.larimarhotel.at

Tags: , , , , ,

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close