Ayurvedisches Menü

Ayurvedische Gerichte

Aktuelles und Newsaus dem Larimar

Wonach sehnen Sie sich?

Ayurvedisch genießen im Sommer


Veröffentlicht: 30. Mai 2022

Vielseitig im Geschmack, abwechslungsreich und gesund: 3 ayurvedische Rezepte die auch in den heißen Sommermonaten immer wieder zu Hause genossen werden können.

Diese 3 ayurvedischen Rezepte lassen sich hervorragend miteinander kombinieren und sind auch in der Zubereitung recht schnell und einfach.

Mehr erfahren
Ayurveda-Speise

Zitronenreis

Schmackhaft und leicht zuzubereiten.

Zutaten:

  • 200g Basmatireis
  • 2 El Kokosfett
  • 400ml Wasser oder Gemüsefond
  • Salz, Pfeffer weiss
  • Limettenblätter, Zitronengrass
  • Die gerieben Schale einer Zitrone

Zubereitung:

Kokosfett erhitzen, den Basmatireis kurz anrösten und mit der doppelten Menge an Flüssigkeit aufgießen. 2 Limettenblätter sowie eine halbe Stange Zitronengrass dazugeben. Salzen, leicht pfeffern und mit geschlossenem Decken langsam fertigkochen.
Zum Schluss die Blätter und Zitronengrass entfernen und die geriebene Zitronenschale mit dem Reis vermengen.

Ayurveda Küchenregel: auf Zimmertemperatur servieren.

Tipp des Larimar Küchen-Teams: Reiben Sie vor dem Anrichten noch ein wenig Limetten-, oder Orangenschale als Dekoration auf den Reis.

Zitronenreis-Ayurveda-Speise

Sarlas

Perfekt als erfrischender Dip...

Zutaten:

  • 200g Tomaten
  • 100g Rote Zwiebel
  • 150g Joghurt
  • Frischer Koriander
  • Kreuzkümmel, Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und anschließend salzen. Die Tomaten in 1,5×1,5 cm Würfel schneiden und zu der Zwiebel geben. Kreuzkümmel und gemahlener Pfeffer dazugeben, 15 Minuten stehen lassen.
Zum Schluss den Joghurt und den kleingeschnittenen Koriander hinzugeben.

Tipp des Larimar Küchen-Teams: Dieses Gericht eignet sich auch perfekt als gekühlter Dip an einem lauen Sommer-Grillabend.

Ayurvedische-Speise

Mungbohnen Curry

Die Mungbohne ist durch ihren hohen Eiweißgehalt eine sehr gute Proteinquelle und zudem kalorien- und fettarm. Noch dazu enthält sie viele Ballaststoffe und Vitamine B1, B2, C und E.

Zutaten:

  • 50g Ghee (Ayurvedisches Butterschmalz)
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 150g Mungbohnen gekocht
  • 250g Gemüse (Karotten, Zucchini, Paprika, Melanzane, etc.)
  • 0,25 lt Gemüsefond
  • 0,25 lt Kokosmilch
  • Meersalz, Lorbeerblatt, Curry, Kreuzkümmel, Koriander

Zubereitung:

Ghee im Topf schmelzen und Zwiebel zugeben. Zwiebeln hell anschwitzen, Mungbohnen gut waschen und kurz mit anrösten. Gewürze hinzufügen und mit Gemüsefond aufgießen. Wenn die Mungbohnen weichgekocht sind, kann das klein geschnittene Gemüse ebenfalls hinzugegeben werden. Zum Schluss noch Kokosmilch einrühren und abschmecken.
Bei Bedarf kann das Curry mit gekochten, geriebenen Kartoffeln gebunden werden.

Mungbohnen-Curry-ayurvedische-Speise

Jetzt Urlaub buchen im
Hotel Larimar

Bedürfnis-
Kompass

deko_kompass_190121
  • Jetzt anfragen
  • Rückruf­service
  • Bedürfnis­kompass
  • Gutscheine & Produkte
  • 0 Wunsch­liste

Sidebar 1