Umweltbewusstsein & Nachhaltigkeit

Responsive DE > Hotel Larimar > Philosophie > Nachhaltigkeit im 4 Sterne Superior Hotel Larimar

Urlaub mit grünem Gewissen im Hotel Larimar

Hand in Hand mit der Natur

"Nachhaltig handeln heißt so zu agieren, als wäre man auf der Welt, um für immer zu bleiben!"

Um verantwortungsbewusst gegenüber Mensch und Natur zu agieren, setzt das Hotel Larimar auf innovative Konzepte.

  • Grundlage für das Tun und Handeln im Hotel Larimar ist das Bekenntnis zum sparsamen Umgang mit den natürlichen Ressourcen und zum nachhaltigen Schutz unserer Umwelt. Dieser Gedanke wurde beim Bau des Hotels 2006/2007 berücksichtigt und wird auch im täglichen Betrieb gelebt.
  • Wir wollen nicht nur für die Gegenwart, sondern auch für die nachfolgenden Generationen das bestmögliche Umfeld schaffen. Wir agieren darüber hinaus ethisch, gemeinwohlorientiert und im Sinne der ökosozialen Marktwirtschaft.
  • Die Form des Hotels ist oval und sorgt in dieser Eiform für Geborgenheit. Die Dächer sind mit Sedum Pflanzen und Wiesenblumen begrünt. Dadurch erhöht sich der Wärmedämmungsgrad der Dächer zusätzlich.
  • Das Hotels ist weitestgehend aus natürlichen Materialien wie Tonziegel sowie geöltem Fichten- und Lärchenholz errichtet worden. Die Fenster und Außentüren sind aus geöltem Lärchenholz hergestellt. Die Böden in den Zimmern sind aus geöltem Eichenholz und in den meisten öffentlichen Räumen aus geöltem Akazienholz und Keramik.
  • Das rund 5.000 m2 große Larimar Gartenparadies ist mit Biotop, Tal der Düfte, Heilkräutergarten, Obst-Naschgarten u.v.m. nicht nur ein Wohlfühlparadies für Gäste, sondern auch Heimat für Fische, Hummeln, Schmetterlinge und viele weitere Lebewesen der Natur.
  • Die Larimar Küche ist biozertifiziert und mit der grünen Haube für die feine Natur- und Gourmetküche ausgezeichnet. Viele unserer Grundprodukte beziehen wir aus biozertifizierten Betrieben wie z.B. Gemüse, Salate, Fleisch, Wein, Getreide, Säfte usw. Den Großteil der Produkte beziehen wir von Lieferanten aus der Region, wodurch die Wertschöpfung in der Region bleibt. Es wird energieschonend ausschließlich auf offener Flamme gekocht und bewusst auf Induktionswärme und Mirkowelle verzichtet, wodurch die Speisen bekömmlich und vital bleiben. Nur gentechnikfreie Grundprodukte finden Verwendung.
  • Aus den biogenen Küchen- und Gartenabfällen wird in der Region Biogas erzeugt.
  • Das Hotel wird mit Ferngas beheizt. Die Lüftungsanlagen sind mit der bestmöglichen Wärmerückgewinnung ausgestattet.
  • Bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln holen wir unsere Gäste gerne vom Bahnhof in Bad Waltersdorf und vom Busbahnhof in Stegersbach ab.

Energie Kompass Burgenland, Thermenregion Stegersbach


Die Golf- und Thermenregion Stegersbach ist Klima- und Modellregion!

Mit Jänner 2013 wurde der Antrag zur Errichtung der Modellregion seitens des Klimafonds positiv bewertet. Die Zielsetzung des Vorhabens ist in der Etablierung einer Vorzeigeregion bezugnehmend auf Klimaschutz, Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu sehen.

Die Projektgruppe "modern energy" der BHAK Stegersbach, hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem Projekt das Energiebewusstsein der Menschen zu wecken und sie über mögliche Energieeinsparungsmaßnahmen aufzuklären.

Beteiligte Gemeinden:

  • Stegersbach
  • Bocksdorf
  • Burgauberg-Neudauberg
  • Olbendorf
  • Ollersdorf
  • Rauchwart
  • Rohr

Auszug Ziele und geplante Maßnahmen:

  • Durchführung von Informationsveranstaltungen
  • Energie- und Förderberatung
  • Thermische Sanierungen und Heizungsumstellungen
  • Umstellung vom Beleuchtungssystemen
  • Einsatz effizienter Heizungspumpen
  • Errichtung von Photovoltaik-Anlagen
  • Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsprojekte
  • Ausbau von Nah- und Mikrowärmenetzen
  • Strukturierte Sammlung biologischer Abfälle
  • Ökotourismus

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorzügen des Sterne Hotels Larimar. Für Ihren Urlaubsaufenthalt in Stegersbach senden Sie uns jederzeit gerne Ihre unverbindliche Anfrage oder buchen Sie bequem gleich online! Gerne informieren wir Sie auf Wunsch laufend über Neuigkeiten aus dem Larimar per Newsletter.

Vollbild